Servietten-Blumen falten

Heute folgt ein kleiner Nachtrag zu unserer Hochzeits-Einladung: die Anleitung zum Falten der Servietten-Blumen.
Verwenden kann man grundsätzlich (quadratische) Servietten jeder Größe, dem entsprechend wird die Größe der fertigen Blume - bei uns kamen Hochzeits-Taschentücher zum Einsatz.

Und so wird's gemacht:
1. Serviette aufklappen und (falls vorhanden) mit der bedruckten Seite nach unten auf den Tisch legen.
2. Wie bei vielen Origamis, folgt nun die Suche nach dem Mittelpunkt des Quadrates: Die Serviette jeweils der Längsseite nach falten und den Bug in der Mitte "markieren" (fest streichen).


3. Nun eine Ecke nach der anderen zur Mitte falten und Kanten fest streifen.
4. Noch einmal eine Runde Ecken zur Mitte falten (4x).
5. Und ein drittes Mal die vier Ecken zur Mitte falten.
6. Jetzt das Servietten-Päckchen um drehen, sodass sich die gefalteten Ecken auf der Unterseite befinden.
7. Ein letztes Mal die vier Ecken in die Mitte falten und die Mitte gut fixieren.


8. Für die Blumenblätter, die (zur Mitte gefalteten) Ecken von der Unterseite halb über die Spitzen des kleinen Quadrates ziehen - mit den anderen drei Blättern wiederholen.
9. Zum Abschluss 2 Runden die anderen (zur Mitte gefalteten) Ecken auf der Unterseite als Blätter aufbiegen.
10. Fertig!
... für Markus

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln