Willkommen - der Startschuss meiner Suche nach dem perfekten Hochzeits-Candy table

Willkommen...

... Das soll/kann jetzt keine Einladung zu unserer Hochzeit sein, mehr ist es eine Einladung mich in den nächsten Monaten bei der Vorbereitung für den großen Tag zu begleiten.
Und wie der Name des blog's verspricht, geht es darum einen tollen Candy table, mit Cake pops, Cupcakes, kleinen Törtchen, Schokolade, Küchlein und anderen Leckereien als Nachspeise bei unserer Hochzeit zusammenzustellen.

Da ich selbst sehr gerne backe, werde ich einige Bäckereien selbst ausprobieren, andererseits auch die "Zuckerbäcker" in Linz und Umgebung austesten.
Ich würde mich freuen, wenn ich dein Interesse geweckt habe, mich auf diesem Weg zu begleiten, und ich es schaffe auch andere mit meinen Ideen zu inspirieren....

Wie bei jeder Hochzeit möchten auch wir diesen Tag mit allen Menschen feiern die uns wichtig sind. Und damit diese unseren großen Tag auch nicht vergessen, haben wir uns eine (wie des öfteren gehört) "unvergleichbare" Einladung überlegt: 
Braut und Bräutigam-Cupcakes, um den Gästen die Zeit bis zu unserer Hochzeit zu Versüßen!

Braut & Bräutigam Cupcakes

für 16 große Cupcakes (8 helle + 8 dunkle) 
. Muffins: 
2x 100g Butter 
2x 75g Staubzucker 
2x 2 kl. Eier 
2x 1/2EL Vanillezucker 
2x 90g Mehl 
2x 1TL Weinstein 
2x 100ml Milch 
16 Cupcake Papier-Förmchen 

. für die dunklen Bräutigam Cupcakes: 
60g Kakao 
. weisse Schokoladen Topping: 
165g Schlagobers 
270g Schokolade 
340g Mascarino

Um die Cupcake-Braut und den Cupcake-Bräutigam in den traditionellen Hochzeitsfarben auszustatten, werden parallel 2 Muffin-Teige hergestellt: einen dunklen Frack-Teig und eine heller Brautkleid-Teig. Jeweils:
Die zimmerwarme Butter mit dem Staub- und Vanillezucker in einer großen Schüssel schaumig schlagen. Dann die Eier einzeln dazugeben und unterrühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Weinstein und Kakao (nur für den dunklen Frack-Teig) vermengen und dieses Gemisch in die Buttermasse einrühren. Zum Schluss folgt noch die Milch. Alles gut verrühren.
Die Massen in die Muffin-Förmchen einfüllen und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 25 - 30 min backen lassen. Nach Ablauf der Backzeit, Muffins mittels Stäbchen-Probe prüfen und sobald fertig, die Küchlein aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
Für das Topping das Schlagobers in einem Topf zum Kochen bringen. Vom Herd nehmen und die Schokoladedrops (oder klein geschnittene Schokolade) einrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist. Masse gut auskühlen lassen.

Somit lässt sich bei Bedarf ein Großteil der Arbeit für die Cupcakes am Vorabend vorbereiten, das Fertigstellen geht dann in kurzer Zeit: Für das Topping die Schokoladenmasse mit dem Mascarino cremig schlagen, und ein paar Minuten im Kühlschrank anziehen lassen. Dann die Topping-Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ich verwende eine Lochtülle mit 11mm Durchmesser) füllen.

Der einzige "Schmäh" beim Auftragen des Toppings ist, sich dabei Zeit zu lassen. Also, langsam innen beginnend eine Schnecke bis knapp zum Rand ziehen und dann "im 2. Stock" wieder zurück zur Mitte. Somit sind die Cupcakes mal fertig!

Die Braut und Bräutigam-Deko der Cupcakes ist auch nicht schwer:
.Zutaten:
Fondant (weiss und schwarz, oder wenn du den schwarzen Teil selbst einfärbst noch schwarze Lebensmittel-Farbe)
Zuckerperlen
weisser Vorhangstoff
Für die Zylinder 1/3 des schwarzen Fondants auf ca. 1-2 mm Dicke ausrollen und mit einem runden Keksausstecher (ich verwende einen Ausstecher mit ca. 3cm Durchmesser) kleine Scheiben ausstechen.
Für die Fliege ca. 20x5 mm lange Rechtecke ausschneiden und auf der Längsseite beidseitig ein Dreieck wegnehmen um den Fondant in die Fliegenform zu bekommen.
Den Rest des schwarzen Fondants zu einer Wurst ausrollen, bis zu einem Durchmesser von ungefähr 1,5 cm. Dann gut 1,5 cm lange Stückchen davon abschneiden. Diese in der Hand nachformen, die Kanten abflachen und den Körper leicht eindrücken, um eine natürliche Form zu erhalten. Und nun kann der Hut zusammengesetzt werden und darf trocknen.
(Falls die Fondant-Teile nicht zusammenhalten, mit ein wenig Zuckerkleber oder einfach Wasser nachhelfen.)

Die Verzierung der Braut ist nicht 100% essbar: Der Schleier ist ein Eck aus einem alten weissen Vorhangstoff (Tüll) und somit leider nicht verputzbar ;o)
Aber, für alle Schleckermäuler, ist auch hier ein Schub Zucker mit dabei: Für das Krönchen den weissen Fondant auf 1-2 mm Dicke ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden (meine Länge: ca. 8 cm). Nun mit einem gewellten Keks-Ausstecher die Steifen der Länge nach teilen- wodurch 2 Streifen mit einer glatten und einer gewellten Längsseite entstehen.
Die Streifen zu einer Krone zusammen drehen und solange der Fondant noch weich ist, beliebig mit den Zuckerperlen verzieren.
Jetzt gilt es noch alle Komponenten zusammenzubauen: Zylinder und Fliege auf den dunklen Muffin-Cupcake und Schleier und Krönchen auf den hellen Brautkleid-Cupcake setzen. Fertig ist unser Cupcake Traumpaar!

Um dem Paar einen stilvollen Auftritt zu ermöglichen haben wir uns eine entsprechende Präsentation überlegt: Angerichtet in durchsichtigen Cupcake Boxen von selfpacking.com unterstützt von Servietten-Blumen aus Hochzeits-Taschentüchern - eine einfache Möglichkeit aus Taschentüchern oder Servietten ein ansprechende Deko zu zaubern, aber davon in einem späteren Post mehr ;o)

Abschließend noch ein Blick auf unsere komplette Einladung:


Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln