Kochkurse und Testessen Plain Vanilla

Diese Woche habe ich mein Geburtstagsgeschenk eingelöst, den Cake Pop Artist Kochkurs im Plain Vanilla :o)
Dabei haben wir Cake pops von der Pike auf gelernt: 2 verschiedene Grundteige, das Glasieren der Cake Pops und ein paar Möglichkeiten zum Verzieren der kleinen Küchlein am Stil. Der Teig war schnell gemacht, und während die Teigkugeln kühlten, konnten wir uns bei der Fondant-Deko austoben: diverse Farben und die unterschiedlichsten Formen, von einfachen Blumen-Ausstechern über Rosenschablonen bis hin zu Seesternen.
Dann kam der spannende Teil, die Cake pops zu glasieren und zu verzieren, ein paar von meinen Ergebnissen siehst du im Bild rechts. 
-- Ein guter Kurs für jeden der Cake pops einmal selbst ausprobieren möchte. --
Ich würde mich freuen wenn in Zukunft noch ein Motiv-Cake pop Kurs folgt ...

Apropos Motiv-Backkurs: Mein erster Kochkurs (in der Pain Vanilla Academy und eigentlich generell) war kurz vor Weihnachten 2013 der Motiv Cupcake Kurs. Wie man am Bild anbei sehen kann, ging ich mit einer riesen Kiste voller aussergewöhnlicher Cupcakes nach Hause und einer Menge Ideen, wie man mit relativ einfachen Mitteln tolle Cupcakes zaubern kann: Ein buntes Krümmel-Monster, Bienchen & Marienkäfer, einen coolen Bären, ein herziges Schaferl, Geschenks-Packerl oder diverse Ornament-Cupcakes.
-- Ein echt lehrreicher Kurs, den ich jedem/jeder weiter empfehlen kann, der/die sich über einfache Cupcake hinaus bewegen will. --

Ich kann es schwer verbergen, dass ich ein echter Plain Vanilla Fan bin. Tina und ihr Team schaffen es wirklich den Nerv der Zeit zu treffen und bereichern den Linzer Raum mit den angebotenen modernen Backwaren, aber auch passenden Themen- und Saisonartikeln (z.B. Muttertag, Ostern, Fasching, usw.).
Um für meinen Hochzeits Candy table Eindrücke zu sammeln habe ich mit ein paar freiwilligen TestesserInnen einige der Cupcakes, Macarons und Cake pops ausprobiert. Vor allem die Cupcakes haben es allen TesterInnen angetan: neben dem liebevollen Aussehen der Törtchen, schmecken die Cupcakes auch noch hervorragend. Einziges Manko: man kann leider nicht mehr wie einen auf einmal essen ;o)

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln