So viele Erdbeeren und Geburtstagsfeiern... - Erdbeer Brandteig Krapferl

Wer verfällt beim Genuss von Brandteig-Krapferl nicht in (Kindheits-) Erinnerungen an die leckere Mehlspeise von Mama, Oma oder sonst einer begnadeten Bäckerin aus der "guten, alten Zeit"?
Brandteig-Krapferl haben in Österreich, aber auch in unseren Nachbarländern (und darüber hinaus) Tradition: in Deutschland kennt man sie unter dem Namen Windbeutel, in der Schweiz nennt man sie Ofenküchlein oder Profitoroles in Frankreich oder Italien. Eine ursprüngliche Herkunft hab ich bei meinen Internet-Recherchen nicht ausmachen können - macht aber nix, wir freuen uns, dass es dieses Gebäck aus Brandteig (da ein Teil der Zutaten vor dem Backen schon gekocht wird) in vielen, verschiedenen Regionen und auch Variationen gibt: klassisch süß, mit Schlagobers oder Vanillecreme gefüllt - oder mit Frucht, aber ebenso pikant.
Auf Grund des aktuellen, tollen Angebots an Erdbeeren (und ein Ausflug mit der Nichte auf das Erdbeer-Feld macht ja auch Spass), hab ich, für eine der vielen Geburtstagsfeiern die gerade anstehen, Erdbeere Brandteig Krapferl gemacht. Ein leckeres, überall beliebtes Fingerfood! Und ich hab wiedermal gelernt, dass sich, neben dem Ausprobieren von modernen Leckereien wie Cupcakes und Cake pops, auch immer wieder ein Blick in die alten Kochbücher oder das Kramen in Erinnerungen lohnt.

Erdbeer Brandteig Krapferl

 (für ca. 26 Stk.)
. Krapferl:
100g Butter
1 Prise Salz
160g Mehl
4 Eier
.Creme:
750g Erdbeeren
500g Mascarino
Schale von einer Zitrone
180g Staubzucker
375ml Schlagobers
6 Blätter Gelatine
Staubzucker  (zum Bestreuen)

125ml Wasser zum Kochen bringen und Butter und Salz beimengen. Sobald sich die Butter verflüssigt hat, das Mehl zugeben. Dieses mit einem Kochlöffel gut unterrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist, die sich leicht vom Boden lösen lässt.
Den Teig in eine Rührschüssel umfüllen und auskühlen lassen (etwa 20 Minuten). Nun einzeln die Eier zugeben und jeweils gut verrühren. 
Backrohr auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den fertigen Teig in einen Spritzsack mit Sterntülle (16mm Durchmesser) einfüllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech spritzen: 5cm große Türmchen in ca. 10cm Abstand zueinander - Achtung: Teig kann noch ein wenig auseinander laufen und geht dann später im Ofen auf.
Die Krapferl kommen nun für ca. 35 - 40min ins Rohr. Wenn fertig, herausnehmen, kurz auskühlen lassen und quer in der Mitte durchschneiden.

Für die Creme Erdbeeren waschen und 14 Stück schöne, mittelgroße Beeren (für die Garnierung später) zur Seite legen. Den Rest pürieren und das gewonnene Erdbeermus anschliessend durch ein Haarsieb passieren. 
Das Schlagobers separat aufschlagen und die Gelatine-Blätter in kaltem Wasser einweichen. 
Mascarino, Zitronenschale, Staubzucker und das Erdbeerpüree vermengen. Ein paar Esslöffel der Masse in einem Topf erwärmen, die aufgeweichten Gelatine-Blätter darin auflösen und  unter die restliche Erdbeere-Mascarino-Creme rühren. Abschließend das geschlagene Schlagobers unterheben.
Zum Füllen der Brandteig-Krapferl die zur Seite gelegten Erdbeeren in Scheiben schneiden. Die Erdbeer-Creme in den Spritzsack (mit Sterntülle) füllen und in die aufgeschnittenen Krapferl spritzen. Mit ein paar Erdbeer-Speigerl dekorieren und Deckel drauf. Mit Staubzucker bestreuen und fertig sind die Erdbeere-Brandteig-Krapferl.

Am besten füllt ihr die Krapferl immer erst kurz vor dem Verzehr. Ungefüllte Krapferl können gut eingefroren werden und werden bei Gebrauch einfach aufgetaut oder wenn's schnell gehen soll, aufgebacken.
In Gedenken an die vielen, leckeren Brandteig Krapferl von der Mama früher!

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln