Frischer Kuchen jeden Tag! - Eierlikör-Mohn-Küchlein im Weckglas

Ein paar Wochen haben wir ja noch bis Weihnachten und damit auch genügend Zeit um sich über Geschenke Gedanken zu machen. Geschenke sind sicher nicht das Wichtigste an Weihnachten, aber neben der gemeinsamen Zeit die man zu den Feiertagen miteinander verbringt, gehört für mich ebenfalls den Lieben eine Freude zu machen - und nichts anderes sind Geschenke für mich. Und ich genieße die Zeit über die kleinen Aufmerksamkeiten nachzudenken und den Moment, wenn sich dein Gegenüber über diese Geschenke freuen.
Am liebsten würde ich ja alle Freunde, Arbeitskollegen, usw. beschenken, nur leider sind da meine Mittel beschränkt ;o) Aber eine Kleinigkeit, am besten noch selbst-gemacht geht immer. Aus dieser Ecke kommt mein heutiges Rezept: ein Kuchen im Einmachglas. Das Tolle an dieser Kuchenart ist, dass er locker einige Wochen haltbar ist und nicht gleich (zu Weihnachten, wo normalerweise viel geschlemmt wird) gegessen werden muss. Als Geschenk würde ich dann noch ein schönes Mascherl herum machen und entweder mit Etikett oder direkt am Glas beschriften. Eine nette Geschenksidee, wo ihr nach den Vorlieben der Beschenkten den Kuchen natürlich anpassen könnt: diese Art von Kuchen bzw. das Haltbarmachen geht mit jeder Art von Rührkuchen.


Eierlikör-Mohn-Küchlein im Einmach-Glas

(10 Stk.)
.Form:
10 Stk. Weck-Sturzgläser  (1/5l hoch)
.Kuchen:
250g Butter
250g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
6 Eier
250g Mehl
1 Pck. Vanille-Pudding
20g Speisestärke
2 TL Backpulver
8 EL Sahne
8 EL Eierlikör
150g Mohn
Fett & Mehl für die Form 
.Topping:
100g weisse Schokolade
6 cl Eierlikör
ein paar Schokoraspeln

Zimmerwarme Butter, Zucker, Vanille und Salz schaumig schlagen. Die Eier einzeln hinzugeben und gut verrühren. 
In einer zweiten Schüssel Mehl, Pudding-Pulver, Speisestärke und Backpulver vermischen. Dann noch Schlagobers und Eierlikör in einem eigenen Gefäß abmessen und verrühren. Nun abwechselnd die trockenen Zutaten und die Schlagobers-Eierlikör-Masse unter die Buttercreme mengen. Den Teig halbieren, zur einen Hälfte den Mohn zugeben und gut unterrühren. 
Die kleinen Backformen einfetten und mit Mehl einstauben. Mit dem ersten Teig beginnen und die Gläser knapp zur Hälfte füllen - mit einem Löffel in der Mitte eindrücken und an den Rändern hochziehen. Das entstandene Loch mit der zweiten Masse auffüllen. Der Teig sollte nun in Summe nicht höher als 2/3 des Glases ausfüllen, da dieser beim Backen noch aufgehen wird.
Das Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Küchlein dann 30 min backen. Währenddessen die Gummi-Dichtungen in kochendes Wasser einlegen, und bis zum Verschießen der Gläser im warmen Wasser liegen lassen.
Sind die Kuchen fertig gebacken (Stäbchen-Probe), die Gläser aus dem Backrohr nehmen, gegebenfalls den Kuchen "stutzen" damit der Deckel draufpasst, den Rand des Glases säubern und sofort mit Gummidichtung und Deckel verschließen. Damit ist unser Kuchen für ein paar Wochen haltbar und wir haben ein nette Geschenk und, für Leckermäulchen wie mich, jederzeit frischen Kuchen parat!
Wenn es so weit ist, könnt ihr den Kuchen noch mit einem Eierlikör-Schokoladen Topping verfeinern: Dazu die Schokolade über Dampf schmelzen und den Eierlikör unterrühren. Noch warm auf den Küchlein verteilen und mit Schoko-Raspeln dekorieren.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln