In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei... - z.B. Florentiner Ecken

Seit ich mich erinnern kann, werden bei uns zuhause in der Vorweihnachtszeit süße Kekse gebacken. Und jeder hat seine eigenen Favoriten: Spritzgebäck bei Oma, die "Gesunden" bei der Mama und die "Schokoladigen" bei der Tante.
Die Klassiker der österreichischen Weihnachtsbäckerei sind Lebkuchen, Mürbteig-Keks in verschiedenen Varianten (wozu auch das Vanillekipferl gehört), Kokosbusserl, Zimtsterne, u.v.m.  - lauter kleine, trockene Leckereien, die, sofern es der Appetit der Besitzer erlaubt, einige Wochen haltbar sind.
Und aus diesem Grund sind diese nahrhaften, kleinen Snacks vor Jahrhunderten entstanden: auf englischen Schiffen, die wochenlang über das Meer schipperten und deren Besatzung von nahrhaften, haltbaren Speisen abhängig waren. Dieser Schiffszwieback, "Englisch Cake" genannt, wurde von einem deutschen Kaufmann im 19.Jahrhundert nachgebacken und daraus entstanden unsere heutigen, süßen Kekse.

Florentiner Ecken

(1 Blech = ca. 70 Stk.)


.Mürbteig:
400g Mehl
200g Butter
100g Staubzucker
2 Pkg. Vanillezucker
2 Eigelb
1 Prise Salz
.Mandelmasse:
125g Schlagobers
200g Zucker
75g Butter
75g Honig
450g gehobelte Mandeln
.Deko:
100g Vollmilch-Schokolade

Mehl, Staubzucker, Vanillezucker und Salz vermengen und auf die Arbeitsplatte leeren. Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Eidotter auf den trockenen Zutaten verteilen und rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt 30 min kühl stellen.
Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen und dann 15 min vorbacken.
In der Zwischenzeit Sahne, Zucker, Butter und Honig in einem Topf zum Kochen bringen und auf kleiner Flamme ca. 15 min köcheln lassen - bis  die Farbe der Masse bernsteinfarben glänzt. Nun die Mandelblätter unterrühren. (Keine Angst vor der großen Menge an Mandel, die Sahne-Honig-Masse reicht zum Bedecken aller Mandelblätter). 
Den vorgebackenen Mürbteig aus dem Rohr nehmen und rasch die Mandel-Sahne-Honig-Masse gleichmäßig darauf verteilen. Danach das Blech wieder in den Backofen schieben und weitere 20 min bei 180°C backen lassen. Auskühlen lassen.
Die Vollmilch-Schokolade über Wasserdampf schmelzen und dann mit einem Löffel dünne Fäden über den Backblech-großen Keks ziehen. Schokolade gut aushärten lassen.
Den Florentiner vom Backblech nehmen und mit einem großen Messer in jeweils 2 cm breite Bahnen teilen. Aus den Bahnen kleine Rauten schneiden und fertig sind die Florentiner Ecken!

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln