Kling Glöckchen klingelingeling - Lebkuchen Glöckchen


Die Linzer Innenstadt wird, wie viele andere Städte im Land, für den Advent aufgehübscht - Weihnachtsbeleuchtung wird montiert und die Hütten der Adventmärkte sprießen aus dem Boden. Während Linz am nächsten Wochenende (Sa, 22. Nov. 2014) voll in die Weihnachtssaison startet*, gehts mit der Adventsstimmung anderswo dieses Wochenende schon los:
In Wien öffnen die ersten Adventmärkte, wie das Weihnachtsdorf im Alten AKH mit einer musikalischen Eröffnung (am Sa, 15. Nov. 2014), ihre Pforten. 
In vielen englischen Städten wird die Weihnachtszeit mit dem erstmaligen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr gefeiert. Dieses "Christmas Light Switch On" wird mit einer großen Party zelebriert und lockt jedes Jahr viele Touristen an (z.B. in die Londoner Regentstreet  am So, 16. Nov. 2014). 
Und so rüstet sich auch die Cupcake Hexerl Küche für den Advent: bei mir gibt's keine musikalische Eröffnung oder große Party, die Weihnachtszeit wird heuer eingeläutet! Wobei, so richtig laut wird mein Glöckchen nicht, dafür schmeckt's lecker und ist ein netter Schmuck für den diesjährigen Christbaum (da kommt mir eine coole Idee: ein Candy table  am Baum ;o).

Lebkuchen Glocke

(3 Stk.)
.Teig:
400g Lebkuchenteig
.Backutensilien:
Keksausstecher rund 
(mit Durchmesser: 10.5, 8.5, 7, 5.5, 3.5, 3cm)
Keksausstecher Blatt/Stern
Spritztülle rund
.Zuckerglasur:
65g Staubzucker
5g Stärkemehl
1/2 Blatt Gelatine
.Deko:
3 rote Bänder (jeweils ca. 90cm lang)

Nennt mich faul, aber Lebkuchen ist einer der wenigen Teige die ich nicht selbst mache, da es im Herbst und in der Weihnachtszeit leckeren Teig fertig im Supermarkt und Bäckereien gibt - jetzt auch mit Dinkelmehl, als leckere Alternative zum herkömmlichen Weizenmehl-Honiglebkuchen-Teig.

Selbstgemachten oder gekauften Lebkuchen-Teig gut durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm hoch ausrollen. Backrohr auf 160°C (Unter-/Oberhitze) vorheizen. 
Pro Glocke folgende Keks ausstechen:
. Je 1 Kreis mit 10.5, 8.5, 7 und 3.5 cm Durchmesser,
. 3 Kreise der Größe 5.5 cm,
. 2 Kreise mit 3 cmDurchmesser und
. 2 Blätter (wenn kein Blatt-Ausstecher zu Hand, könnt ihr auch eine Vorlage aus Papier machen oder so wie ich einen alten Stern-Ausstecher zurechtbiegen);
Alle Kreise in der Mitte und die Blätter am Rand mit einem kleinen Ausstechen (oder einer runden Spritztülle) "löchern". Teiglinge auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für ca. 20 min backen. Lebkuchen auskühlen lassen.
Für die Zuckerglasur das Halbe Gelatine-Blatt in kaltem Wasser einweichen lassen. Staubzucker und Stärkemehl vermischen und in eine Rührschüssel sieben.
Etwas Wasser aufkochen und einen Esslöffel davon in eine kleine Schüssel abzweigen. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in die Schüssel zugeben. Gelatine gut verrühren und sobald diese aufgelöst ist, in die Zucker/Stärke-Mischung einleeren und untermixen. 
Die zähflüssige Masse in einen Frischhalte-Beutel einfüllen. Eine Ecke abschneiden und sofort mit dem Verzieren der Blätter und der (unteren) Lebkuchenscheiben beginnen. Zuckermasse gut aushärten lassen.
Zum Fertigstellen der Glocke das Band durch eine der kleinsten Scheiben fädeln und diese in der Mitte des Bandes platzieren. Nun die Lebkuchen, mit der größten Scheibe beginnend und dann absteigend, auf das Band auffädeln. Nach den Scheiben das Band einmal verknoten und die beiden Blätter aufziehen. Den Abschluss bildet ein hübsches Mascherl und fertig ist das Lebkuchen Glöckchen!

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln