Auf der Suche nach dem perfekten Christbaum - Baumkuchen Konfekt

Noch 4 mal Schlafen bis zum Weihnachtsabend! - Die Vorbereitungen für das Fest gehen in die Endphase: Kekse sind gebacken, das Weihnachtsmenü ist definiert, Geschenke sind vorbereitet - dann fehlt uns nur noch ein Christbaum.
Ob Nordmann-Tanne, Colorado-Tanne, Blaufichte, Rotfichte, Kiefer, Palme oder ???, gerade oder etwas schief gewachsen - mit ein paar Kugeln, Kerzen und Süßigkeiten wird jeder Baum zum perfekten Christbaum.
Aber wer sagt, dass man nur vom Baum herunter naschen kann - es gibt auch Bäume die man selbst essen kann: einen Baumkuchen, bzw. in Gebäckform Baumkuchen-Konfekt :o)
Baum- oder Spießkuchen (da in der ursprünglichen Form Teig Schicht für Schicht auf einem sich drehenden Spieß aufgetragen wird) findet man traditionell in vielen Regionen Europas, von Skandinavien über Mitteleuropa bis hinunter in die Türkei. Nach Inspiration am Bad Ischler Weihnachtsmarkt, habe ich mich an (einem Hobby-Küchen-freundichen Rezept) dieser süßen Baumvariante probiert...

Baumkuchen Konfekt

(ca. 30 Stk.)
.Biskuitteig:
6 Eier
1 Prise Salz
110g Zucker
200g Butter
100g Puderzucker
8g Vanillezucker
100g Mehl
50g Speisestärke
.Deko:
200g Zartbitter Schokolade
1 EL Pflanzenfett

Eier trennen. Eiweiß mit Salz anschlagen, den Zucker einrieseln lassen und zu Eischnee schlagen. Im Kühlschrank parken. Backrohr auf der Grillstufe und 180°C vorheizen.
Eigelb, zimmerwarme Butter, Puderzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl mit Stärke vermengen und unter die Eimasse rühren. Zum Schluss den Eischnee unterheben.
Eine Springform (mit 26 cm Durchmesser) einfetten und eine erste dünne Teig-Schicht in der Form verteilen. Auf oberster Schiene für 3-5 min unter den Grill stellen, bis sich der Teig hellbraun färbt. Achtung, Backrohr im Auge behalten, da sich die Färbung schnell einstellen kann!
Springform aus dem Rohr nehmen und eine weitere dünne Teilschicht darauf verteilen. Dann wandert die Form für die nächsten Minuten wieder in den Ofen - bis sich diese Schicht eingebräunt hat. Weitere Schichten auftragen und backen, bis der Teig aufgebraucht ist.
Den Baumkuchen aus dem Rohr nehmen, stürzen und auskühlen lassen. In kleine Dreiecke schneiden.
Für die Glasur die Schokolade über Dampf schmelzen und das Pflanzenfett unterrühren. Nun die Dreiecke an einer Kante in die Schokolade tunken, auf einem Gitter trocknen lassen und fertig ist das leckere Baumkuchen Konfekt.
Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln