.. um die Super Mario Box komplett zu machen - Fragezeichen- und Backstein-Sacherwürfel

"Der ?-Block ist der häufigste Block im Mario-Universum. Diese Blöcke schweben in der Luft und beinhalten meistens Münzen, Super-Pilze, Feuerblumen oder andere Items. [...] Die Blöcke können entweder durch springen, oder durch einen geworfenen Koopa-Panzer aktiviert werden. In New Super Mario Bros. kann ein Block auch mit einer Stampfattacke aktiviert oder zerstört werden." (Quelle: http://de.mario.wikia.com/wiki/%3F-Block)
"Ein Backstein-Block, auch bekannt als Backstein (Super-Backstein in Super Mario Bros. 3) ist ein Block, der bis heute in nahezu jedem der Super-Mario-Spiele vertreten ist. Wie sein Name schon sagt, besteht der Block aus Backsteinen. [...]
In allen Mario-Jump-‘n‘-Run-Spielen kann der Block nur in der Super-Verwandlung und in jeder weiteren Verwandlung (außer der Mini-Verwandlung) zerstört werden, indem man von unten an den Block springt, oder mit der Stampfattacke auf den Block springt. Läuft ein Gegner auf dem Block, kann der durch das Springen von unten auf den Block besiegt werden. Befindet sich in dem Block ein Item, verwandelt sich der Block in einen benutzten Block." (Quelle: http://de.mario.wikia.com/wiki/Block)

Genau genommen sind die Blöcke im Super Mario Spiel ja Würfel. Und mit ein wenig Unterstützung von bedruckter Schokolade wird aus einem Sacherwürfel ein Fragezeichen- oder Backstein-Würfel/Block.

Sacherwürfel mit Schokolade-Täfelchen

(ca. 24 Stk.)

.Biskuitteig (Sachretorte):
130g Zartbitter-Kuvertüre
140g Butter
110g Staubzucker
6 Eier
1 Prise Salz
110g Zucker
140g Weizenmehl
.Füllung & Glasur:

250g Marillenmarmelade
200g Kristallzucker
180g Zartbitter-Kuvertüre
.Deko:
pro Würfel 5 selbstgemachte Backstein- und Fragezeichen-Schoko-Täfelchen 
(oder hauchdünne Täfelchen von Lindt)

Für den Biskuitteig die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden, über Dampf schmelzen und dann zum Auskühlen zur Seite stellen. Butter mit Staubzucker schaumig schlagen. Eier trennen und die Dotter einzeln in die Butter-Zuckermasse einrühren. Dann die flüssige Schokolade untermixen.

Backrohr auf 200°C (Umluft) vorheizen. Das Eiweiß mit Salz anschlagen, Zucker zugeben und Schnee fertig schlagen. Die Hälfte des Eischnees unter die Buttermasse rühren. Mehl einsieben und Masse mixen. Zum Abschluss den restlichen Eischnee unterheben. 
Ein Blech mit Backpapier auslegen, Backrahmen aufstellen, Teig ca. 2 cm hoch einfüllen und 15 min backen. 
Wenn fertig gebacken, Kuchen aus dem Rohr nehmen und kurz auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Marmelade etwas erwärmen und glatt rühren. Oberseite des Biskuits großzügig mit Marmelade einstreichen. Teigplatte halbieren und mit der Marmelade-Seite innen übereinander legen. Im Kühlschrank parken.

Für die Glasur die Schokolade in kleine Stücke schneiden und über Dampf schmelzen. In einem zweiten Topf 190ml Wasser erhitzen, Zucker zugeben und ca. 10 min auf kleiner Flamme köcheln lassen. Zuckerwasser 15 min abkühlen lassen, dann die Kuvertüre unterrühren.
Biskuitteig aus dem Kühlschrank holen und in 4 cm breite Würfel schneiden. Diese seitlich und auf der Oberseite wieder mit warmer Marmelade einstreichen. Ca. 15 min kühl stellen. 
Nun die Glasur auf den Kuchenwürfeln verteilen und mit so wenig Messer-/Paletten-Strichen wie möglich glatt streichen. Glasur ca. 30 min trocknen lassen und dann die vorbereiteten Schokoplättchen seitlich und an der Oberseite "ankleben". Mind. eine Stunde trocknen lassen und dann in Papierförmchen setzen.
Die kleinen Fondant-Fießlinge auf den Blöcken verteilen und fertig sind die Backstein- und Fragezeichen-Sacherwürfel.

Noch ein Wort zu den Schoko-Täfelchen: 
Die Fragezeichen- und Backstein-Schokobilder der Super Mario Box wurden mit einem Lebensmittelfarben-Drucker und Transferfolie für Schokolade erzeugt. 
Aber auch ohne entsprechendem Drucker kann man nette Schokolade-Täfelchen basteln: flüssige Schokolade mit Hilfe einer Palette dünn auf Folie auftragen, trocknen lassen und dann die benötigten Quadrate ausschneiden. Etwas flüssige Schokolade in einen Dressiersack oder in ein, zu einem Stanitzel zusammengerolltes, Backpapier füllen und Fragezeichen oder die Linien für die einzelnen Backsteine auftragen. 
Oder wem das zu viel Aufwand ist, verwendet einfach die hauchdünnen Täfelchen von Lindt.


Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln