der Marshmallow-Test: wer warten kann... - Erdbeer-Marshmallows

Als Erwachsener liebt man/frau sie oder man/frau kann sehr gut auf sie verzichten: die Marshmallows! Kinder stehen (fast) alle auf diese süßen Ecken.
Aus diesem Grund nutzte der Persönlichkeitspsychologe Walter Mischel in den späten 1960er/frühen 1970er Jahre diese Süßigkeiten für einen Test um den Zusammenhang von Belohnungsaufschub und sozialem und leistungsbezogenem Erfolg aufzuzeigen: Kinder sitzen alleine vor einem Marshmallow, mit der Aussicht auf einen zweiten, wenn diese innerhalb einer vorgegebenen Zeit ihr Verlangen nach dem vorhandenen zügeln können. Folgeuntersuchungen zeigten bei den Wartenden Vorteile im schulischen und sozialen Bereich, so wie einen besseren Umgang mit Stress-Situationen.*
Was lernen wir daraus? erstens Süßigkeiten machen stress-resistent, zweitens durch das Teilen von Süßigkeiten macht man sich Freunde und drittens wenn wir etwas warten, vermehren sich Süßigkeiten von alleine ;o)
Spass beiseite, Marshmallows sind nicht schwer selbst zuzubereiten und ein Highlight auf jeder Grillparty: zum in natura essen, dekorieren (als Marshmallow Pop) oder über einem Lagerfeuer geröstet.
*Quelle. https://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Mischel

Erdbeer-Marshmallows

(ca. 30 Stück)
.Marshmallow-Masse:
18g Gelatinepulver
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
10g Erdbeer-Fruchtpulver
etwas Öl
165g Staubzucker
30g Speisestärke


Das Gelatinepulver in 90ml kaltem Wasser verrühren und Salz und das Mark der Vanilleschote untermengen. 5 min quellen lassen. 
Masse in einen kleinen Topf umfüllen und unter Rühren erhitzen bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Das Fruchtpulver und 150g des Staubzuckers zugeben und 5 min zu einer luftigen Creme aufschlagen. Eine rechteckige Auflaufform mit Öl einstreichen. Den restlichen Staubzucker (15g) und die Stärke vermischen und die Auflaufform damit einstauben. Nun die Marshmallow-Masse einfüllen.
Nach 4 h Lufttrocknen ist die Masse gehärtet. Oberfläche mit Staubzucker-Stärke-Mischung bestreuen und in kleine Rechtecke schneiden (oder mit einem Keksausstecher andere Formen ausschneiden). Die Schnittflächen bestäuben und nochmal eine Stunde trocknen lassen. 
Fertig sind die leckeren selbst-gemachten Marshmallows, auch bekannt als Mäusespeck.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln