Parallelen von Arbeit & Hobby - süß-saure Zitronen Cake pops

Während ich am Wochenende gerne den Kochlöffel schwinge, heißt es unter der Woche Terminpläne aufstellen, Checklisten abarbeiten, Entwicklungsfortschritt überprüfen und sich um ein gutes Arbeitsumfeld der Mitarbeiter kümmern.
Die "Zutaten" meiner Arbeit (Software) und meines Hobbys Backen haben wenig miteinander zu tun, ein Projekt managen kann man da wie dort: für aufwändige Torten oder Bäckereien benötigt man einen optimierten Zeitplan, Rezepte und Zutatenlisten wollen genau abgearbeitet werden, der Fortschritt eines Kuchens im Backrohr muss genau überprüft werden und das gemeinsamen Genießen von Leckereien liefert gute Stimmung.
Wenn sich dann noch Cake pops passend zur Marketing-Linie der Firma machen lassen, ist die Kombination von Arbeit und Hobby perfekt. Mahlzeit, liebe Kollegen!

Zitronenkuchen

(1 Kastenform)

.Kuchenteig:
2 Zitronen
250g  Butter
250g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
200g Mehl
50g Weizenstärke
2 TL Backpulver

Für den Kuchen Butter, Zucker, Salz und Zesten der 2 Zitronen schaumig schlagen. Dann einzeln die Eier zugeben und immer wieder gut verrühren. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
Eine Kastenform einfetten und bemehlen. In einer zweiten Schüssel Mehl, Stärke und Backpulver vermischen. Den Saft der Zitronen auspressen und abwechselnd mit den trockenen Zutaten unter die Masse rühren. Teig in die Kastenform füllen und 60 min braun backen. Kuchen auskühlen lassen und entweder verspeisen oder weiterverarbeiten.

Zitronen Cake pops

(ca. 30 Stk.)
.Teig & Frosting:
1 Zitronenkuchen (ca. 600g, siehe oben)
150g Frischkäse
100g Staubzucker
80g Butter
1/2 Zitrone
.Glasur & Deko:
100g gelben Candy melt
100g blauen Candy melt
ev. etwas Pflanzenfett
30 Cake pop Stiele
weisse Lebensmittelfarbe

Frischkäse, Butter und Stauzucker cremig rühren. Zesten und Saft einer Halben Zitrone zugeben und untermixen. Den ausgekühlten Zitronenkuchen entrinden und zerbröseln. Kuchenbrösel unter die Frischkäse-Masse kneten und für 1 h kühlen.
Die Masse in ca. 30g schwere Portionen teilen und Würfel formen, wieder 30 min kühlen.
Das Candy melt über Dampf schmelzen, ggf. etwas Pflanzenfett zugeben. Die Stiele ca. 1/2 cm in die Schokolade eintauchen, abtropfen lassen und vorsichtig etwa 2/3 in die Würfel schieben. Mind. 30 min trocknen lassen.
Die Cake pops mit Candy melt überziehen: erste Hälfte eintauchen, drehen und die zweite Hälfte der Würfel eintunken. Mit leichtem Schlagen des Stäbchen gegen die Schüssel die überschüssige Schokolade abtropfen lassen und zum Abschluss Cake pop umdrehen und durch erneutes Antippen die Abtropfstelle glätten. Die überzogenen Kuchen-Würfel in einem Cake pop Ständer oder Styropor trocken lassen.
Mit einem Pinsel und weisser oder Perlmutt-Farbe Smiley-Gesichter auf die Cake pops malen. Enjoy and smile!

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln