Noch 4x schlafen bis Weihnachten - Mohn-Eierlikör Pralinen

Noch 4x schlafen, dann kommt das Christkind zu uns und bringt Geschenke - oder bringt die doch der Weihnachtsmann? ;o)
Im Mittelalter kannte man die Diskussion über Weihnachtsmann und Christkind noch nicht, in dieser Zeit brauchte nur der Hl. Nikolaus von Myra Geschenke - wie heute noch, am 06. Dezember. Martin Luther war gegen die katholische Heiligenverehrung und setzte den "heiligen Christ" als Gabenbringer am 25. Dezember ein. 
Während sich das von Martin Luther angesetzte Weihnachtsfest am 25. Dezember sowohl bei Protestanten und Katholiken durchsetzte, übernahmen nur die Katholiken die Figur des "heiligen Christs", also Jesus Christus, die sich über die Zeit zum Christkind weiterentwickelte. In vielen evangelischen und anglikanischen Gebieten (Nordeuropa, USA, etc.) setzte sich bald der Weihnachtsmann als Nachfolge des Nikolauses durch.
Aber egal ob Christkind, Weihnachtsmann, Väterchen Frost, Joulupukki oder die Hl. 3 Könige, wir freuen uns drauf...
*von: https://de.wikipedia.org/wiki/Christkind

Eierlikör mit Mohn

(1 Flasche à 200 ml)
.Likör:
5 Eidotter
10 EL Schlagobers
7g Vanillezucker
170g gezuckerte Kondensmilch
100g Weinbrand
30g gemahlenen Mohn

Da wir hier rohe Eier verarbeiten, werden diese erst einmal pasteurisiert: Dazu in einem großen Topf 1/3 hoch Wasser einfüllen und zum Kochen bringen. In einer kleineren Metallschüssel Dotter und Schlagobers vermengen und mit der Hand etwas aufschlagen. 
Sobald das Wasser kocht, den Topf von der Herdplatte nehmen und die Schüssel mit dem Dotter-Schlagobers-Gemisch aufsetzen und 5 min über Dampf weiterrühren. Dann Schüssel vom Topf nehmen und noch ein paar Minuten kühl weiterschlagen. Nun nacheinander Vanillezucker, Kondensmilch und abschließend den Weinbrand untermixen und gut verrühren. Den Mohn zugeben und vorsichtig unterheben.
Den Eierlikör in Flasche(n) abfüllen und über Nacht offen stehen lassen. Dann verschließen und in den nächsten Wochen genießen.
weitere Informationen zum Pasteurisieren von Eiern: http://de.wikihow.com/Eier-pasteurisieren

Eierlikör Pralinen

.Füllung:
240g weiße Schokolade
120g Schlagobers
140g Eierlikör
.Hohlkörper:
64 Hohlkugeln, weiße Schokolade
75g weiße Schokolade
etwas Goldstaub
10ml Wodka
Für die Füllung das Schlagobers aufkochen. Die Schokolade in kleine Stücke schneiden und dann das heiße Schlagobers darüber gießen. Glatt rühren. Eierlikör zugeben und durchrühren. Masse in einen Dressiersack mit sehr kleiner Öffnung füllen und nun eine Hohlkugel nach der anderen befüllen. Nach der ersten Runde Füllen die (Folie der) Hohlkugeln schütteln, damit sich die Füllung setzt und Luftblasen an die Oberfläche steigen. Wenn nötig, noch einmal Creme in die Hohlkörper gießen, sodass diese (maximal) ebenerdig gefüllt sind. Pralinen über Nacht kühl stellen.
Am nächsten Tag werden die Hohlkugeln verschlossen: Weiße Schokolade über Dampf schmelzen. Ein Stück Backpapier zu einem Stanizel zusammenrollen und die Schokolade einfüllen. Die Öffnung der Hohlkugeln mit einem Tropfen weißer Schokolade versehen, dann wieder glatt schütteln. Pralinen ein paar Stunden kühl stellen.
Zum Dekorieren die Kugeln auf den Kopf stellen. Goldstaub mit etwas Alkohol vermengen und mit einem groben Pinsel die Farbe auf die Pralinen setzen.


Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln