Sandburg, die zweite: Wasserbälle - Regenbogen Cake pops

Die wahren Stars der Kuchenmesse in Wels waren alle TeilnehmerInnen des Backwettbewerbes und ihre tollen Kunstwerke. Es waren wieder echt beeindruckende Torten in den Kategorien Festtagstorte, Hochzeitstorte, Freestyle, Gugelhupf, Kindertorten, Konditor Lehrlinge und Jungkonditoren, Dekoratives Element, geschnitzter Kuchen, Sweet Table, Zuckerblumen und der Sonderkategorie Minions, am Start.
Mein Beitrag war, wie konnte es anders sein, in der Kategorie Sweet table: 4 Cupcakes, 4 Cake pops und 4 Cookies in einem freiwählbaren Arrangement und Thema. 
Und somit waren die Hauptdarsteller meiner Sandburg: Muschel Cookies mit einer Schoko-Perle, Cupcake-Türmchen und Cake pop Wasserbälle. Letztere sind ein Hingucker aussen sowie innen: Wie es für einen Wasserball gehört, durch und durch bunt :o)

Wasserball Cake pops - Regenbogen Cake pops

(ca. 12 Stk.)
.Vanillekuchen:
115g Butter
130g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
130g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Natron
80ml Buttermilch
rote, orange, gelbe, grüne, blaue , violette Lebensmittelfarbe
.Frosting:
150g Frischkäse
100g Staubzucker
.Glasur & Deko:
100g weisser Candy melt
etwas Agavensirup
roter, grüner, blauer Zuckersand (z.B. Wilton Sugar Sprinkles)
etwas roten, grünen oder blauen Fondant

Für den Vanillekuchen zimmerwarme Butter mit Zucker cremig rühren. Eier einzeln zugeben und gut untermixen. Vanilleextrakt ebenfalls unterrühren.
In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Salz und Natron vermischen. Abwechselnd Mehlgemisch und Buttermilch unter die Butter-Zucker-Masse mixen. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Den Teig nun in 6 Portionen/Schüsseln aufteilen und jeweils mit einer der Lebensmittelfarben einfärben. Teig in Muffinförmchen umfüllen und 25 min backen. Auskühlen lassen.
Die Rinde der gebackenen Muffins entfernen und pro Farbe in einer eigenen Schüssel zerkrümeln. Pro Farbe 25g Frischkäse und 16g Staubzucker zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. 60 min kühl stellen. Den gekühlten, bunten Teig in 5g schwere Portionen teilen. Mit je einem Teigstückchen von jeder Farbe eine ca. 30g schwere Kugel formen. Diese wieder 60 min kühlen.
Für die Glasur, das weisse Candy melt über Wasserdampf schmelzen. Cake Pop Stiele ca. 1 cm in Candy melt tauchen, abtropfen lassen und vorsichtig in der Teigkugel versenken (bis ca. 2/3 der Kugel).
Die Cake Pop-Rohlinge 15 min kühl stellen, um die Schokolade fest werden zu lassen. Die Teigkugeln nun vorsichtig komplett in Candy melt tunken und überschüssige Schokolade abtropfen lassen bzw. vorsichtig am Schüsselrand "abschlagen". Das weiß überzogene Kuchen-Kügelchen in einem Cake pop Ständer oder Styropor trocken lassen.

Für die Farbstreifen der Wasserbälle, die Cake pops vorsichtig mit einem Messer vormarkieren: 3 Ringe um den Cake pop Ball ziehen, sodass 6 gleich große Spalten entstehen. Eine der Spalten mit Agavensirup bestreichen und blauen Zuckersand darauf verteilen. 
Eine Spalte freilassen und dann die nächste Spalte mit Agavensirup einstreichen und den grünen Zuckersand aufrieseln lassen. Nochmal eine weiße Spalte freilassen, Kleber aufstreichen und roten Sand platzieren. Zucker ein paar Minuten antrocknen lassen.
Für den Abschluss blauen, grünen oder roten Fondant dünn ausrollen und für jeden Cake pop eine kleine Scheiben ausstechen. Diese auf der Oberseite der Cake pops platzieren und fertig sind die durch und durch bunten Wasserball Cake pops.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln