Bled, Piran, Ljubljana, Ptuj, ... - Potica

Nicht schwer zu erraten, im heurigen Sommerurlaub verschlug es uns ins schöne Slowenien. Neben viel Natur, wenigen (aber netten) Strandpromenaden und schönen Städten, galt es natürlich  auch die lokale Küche kennenzulernen. Allem voran die Königin des slowenischen Festtagsgebäcks, die Potica.
Ein feiner Germteig-Kuchen klassisch mit einer Nußfülle, oder einer anderen der  80 verschiedene Füllungen, der glücklicherweise heutzutage das ganze Jahr über zubereitet wird.*
Und nachdem hexerl gerne Mitbringsel aus dem Urlaub mit nach hause nimmt, hab ich mir auch gleich eine kleine Potica-Form, die sogenannte Potičnik, gekauft und schon ausprobiert. 😀
*von: https://www.slovenia.info/de/geschichten/potica-die-konigin-des-slowenischen-festtagsgebacks 

Potica

(ca. 16 Stück)
.Germteig:
500g Mehl
1 Pkg. Trockengerm
1 Teelöffel Salz
25g Zucker
150 ml Milch
60g Butter
1 Ei 
1 Eidotter

.Füllung:
340g Walnüsse
75ml Milch
100g Honig
25g Zucker
1 Ei
1 Prise Zimt
1 Ei 
etwas Staubzucker

Mehl, Germ, Salz und Zucker mischen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen, dann Milch zugegen. Milchgemisch, Ei und Eidotter unter die trockenen Zutaten mischen und zu einem glatten Teig verkneten. Diesen an einem warmen Ort (z.B. Backrohr bei 50°C) 60-90 min aufgehen lassen.
Nussfülle vorbereiten: Walnüsse mit einem Messer klein hacken. Milch mit Zucker und Honig aufkochen. Über die gehackten Walnüsse gießen und gut durchmischen. Ei und Zimt ebenfalls untermischen. Etwas auskühlen lassen.
Teig nochmal durchkneten, dann zu einem Rechteck ausrollen (Längsseite sollte dem Boden der Kuchenform entsprechen). Nussfülle auf dem Teig verteilen und entlang der kurzen Rechteck-Seite aufrollen. In die Kuchenform setzen und nochmal 15 min in der Form aufgehen lassen. Backrohr auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Potica mit verquirlten Ei bestreichen und 60 min hellbraun backen. In der Form etwas auskühlen lassen, dann den Kuchen stürzen und mit Staubzucker bestreuen.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln