Don't wanna loose you - Himbeer Tartelettes

Willkommen im September! Heute ist der erste Tag des neunten Monats des gregorianischen Kalenders und somit der 244 Tag des Jahres. Ein Blick in die Geschichte zeigt u.a. folgende Ereignisse an diesem Tag:

- 1873, nehmen die berühmten Cable Cars in San Francisco ihren Betrieb auf
- 1938, beginnt, mit dem Einfall der deutschen Truppen in Polen, der 2. Weltkriegs
- 1957 erblicken unter anderem meine liebe Tante und die kubanische Singer-/Songwriterin Gloria Estefan das Licht der Welt 
- 1985 wurde die 1912 gesunkene Titanic Wieder-Entdeckung

Und wie jedes Jahr kommt mit dem 1. September auch der (meteorologische) Herbstanfang nach Mitteleuropa. Und ganz nach dem Titel von Gloria Estefans Welthit "Don't wanna loose you", möchte ich mit dem heutigen Rezept am Sommer und den damit verbundenen, süßen Früchten und Beeren festhalten und diese so lange wie möglich genießen.

Himbeer Tartelettes

(ca. 20 kleine Stk., in Muffinform)
.Mürbteig:
250 g Butter 
360 g Mehl 
140 g Zucker 
2 Eier 
1 Prise Salz
.Creme:
2 Eier + 2 Eigelb
40g Stärke
500ml Milch
80g Zucker
1 Vanilleschote
.Deko:
200g Himbeeren
etwas Staubzucker
.Equipment:
Tartelettes oder Muffinform
Backpapier
Hülsenfrüchte (zum Blindbacken des Mürbteiges)

Für den Mürbteig Mehl und Zucker auf der Arbeitsplatte aufhäufen. In der Mitte eine Munde formen und Eier, in kleine Würfel geschnittene Butter und das Salz einfüllen. Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Stunde im Kühlschrank parken.

In der Zwischenzeit die Konditorcreme vorbereiten: 
Eier, Eidotter und Stärke mit ca. 200 ml Milch vermischen und glatt rühren. Die restliche Milch, Zucker und die aufgeschnittene Vanilleschote aufkochen. Topf von der Platte nehmen. Vanilleschote entfernen, das Mark aus der Schote kratzen und wieder in die Zucker-Milch rühren. Langsam und unter ständigem Rühren die Eiermilch unter die heiße Zuckermilch mischen. Alles nochmal aufkochen und ein paar Minuten köcheln lassen.
Große Schüssel oder das Spülbecken mit kaltem Wasser (oder Eiswasser) füllen und darin die Creme im Topf kalt rühren. Dann mit Frischhaltefolie abdecken und zur Seite stellen.

Tartelettes- oder Muffin-Formen mit etwas Butter einfetten. Mürbteig auf bemehlter Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen. Kreise, etwas größer als die Tartelettes- oder Muffin-Förmchen ausstechen. Teig-Kreise in die Förmchen setzen und vor allem an den seitlichen Wänden, etwas andrücken.
Backpapier in kleine Quadrate schneiden und in die Teig-Schälchen setzten. Bohnen einfüllen. Backrohr auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Sobald das Backrohr die Temperatur erreicht hat, Mürbteig für 15 min (blind) backen. Dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 10 min backen. Teigschälchen in der Form auskühlen lassen.
Die Konditorcreme in einen Dressiersack mit runder Tülle füllen und in die Schälchen spritzen. Himbeeren darauf setzen und mit Staubzucker bestreuen.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln