Der Weg ist das Ziel - Buttermilchschmarren mit Heidelbeeren

Der Herbst ist die Zeit des Wandern. Wenn sich die Blätter bunt färben, zieht es uns gerne raus in die Natur um die letzten (mehr oder weniger) warmen Tage im Freien zu genießen. Und egal ob im Flachland, über sanfte Hügel oder steile Berge, Wandern hebt die Stimmung und ist gesund.
Nach einem Tag voller Bewegung an der frischen Luft schmeckt das Abendessen gleich noch mal so gut. Ein Wander-Hütten-Klassiker ist der luftig-lockere Kaiserschmarren mit (oder ohne) Rosinen. Oder Alternativ mit ein paar selbst gepflückten (oder selbst-gekauften) Heidelbeeren.

Buttermilchschmarren mit Heidelbeeren

(6 Portionen)
.Teig:
5 Eier
1 Prise Salz
65g Staubzucker
3 TL Vanillezucker
Schale einer Zitrone
230g Mehl
420 ml Buttermilch
30g Butter
6 EL Heidelbeeren
4 EL Zucker

Eier trennen. Eiklar mit einer Prise Salz anschlagen, dann Staubzucker zugeben und zu Schnee ausschlagen. In einer zweiten Schüssel Dotter mit Vanillezucker und Zitronenzesten cremig schlagen. Abwechselnd Mehl und Buttermilch unterrühren. Abschließend den Eischnee unterheben.
10g Butter in Pfanne erhitzen. Zirka ein Drittel des Teiges einfüllen und 2 EL Heidelbeeren darauf verteilen. Pfannkuchen für ein paar Minuten backen, umdrehen und zweite Seite ebenso ein paar Minuten backen. Fladen in Stücke reißen, 1 EL Zucker darauf verteilen und diesen karamellisieren lassen. Schmarren auf zwei Teller anrichten und mit etwas Staubzucker bestreuen. Restlichen Teig in zwei weiteren Tranchen backen.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln