Wellness für Körper und Seele - Badepralinen

Kommenden Donnerstag, am 08. März, ist Weltfrauentag, der Tag der vereinten Nationen für die Rechte der Frau und des Weltfriedens. Gewusst? Der erste Frauentag wurde am 28. Februar 1909 von der Sozialistischen Partei Amerikas initiiert und seit 19. März 1911 auch in Europa gefeiert. Und damals, wie heute ging/geht es um die Gleichstellung von Frauen in unserer Gesellschaft.* Seit nun 100 Jahren haben wir Frauen zwar das Wahlrecht, es gibt aber noch genügend andere Bereiche des Lebens, wo durchaus großes Potential besteht - Stichwort: gleiches Gehalt, gläserne Decke oder Care-Arbeit.
Im Sinne der Gleichberechtigung heute ein Rezept zum Genießen für Männer und Frauen gleichermaßen: Pralinen für die Badewanne.
*von: https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Frauentag

Badepralinen

ca. 5 Portionen
.Zutaten:
100g Natron
50g Zitronensäure
25g Speisestärke
20g Milchpulver
10g Bio-Kokosöl
20g Mangobutter
1 EL Kokosaroma
Kokosraspeln
.Equipment:
Pralinen- oder Eiswürfelformen

Natron, Zitronensäure, Speisestärke und Milchpulver vermischen. Mangobutter über Dampf schmelzen, dann Kokosöl sowie Kokosaroma zugeben. Die geschmolzenen Fette löffelweise unter die trockenen Zutaten mischen und mit den Händen verkneten. Nun die Masse, sie fühlt sich an wie feuchter Sand, in Pralinen- oder Eiswürfelformen einfüllen und fest zusammendrücken.
Badepralinen ein paar Stunden in der Form trocknen lassen. Dann vorsichtig herausdrücken und nochmal 3 Tage trocknen lassen.
Verwendung der Badepralinen: Für ein Vollbad dem Badewass ca. 6 (meiner kleinen) Badepralinen zugeben.


Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl