Hallo Sommer - Topfencreme mit Beeren

Nach den letzten Tagen und Wochen könnte man/frau meinen, wir sind schon Mitten im Hochsommer, aber ein Blick auf den Kalender zeigt heute den 1. Juni, und damit meteorologisch und astronomisch erst den Beginn der Sommerzeit.
Der erste Juni ist auch der internationale Tag der Milch und daher gibt's als heutiges Rezept eine luftig, frische Topfencreme mit leckeren Beeren.
Quark, oder Topfen wie er bei uns in Österreich genannt wird), wird aus Milch hergestellt und durch Zugabe von Milchsäure und Lab eingedickt. Wie bei jeder Käseherstellung, braucht es für diesen Vorgang ein paar Stunden Zeit, bis sich die Molke vom (Frisch-)Käse trennt und der leckere, saftige Topfen entsteht. Und auch wenn es tollen Topfen und allerlei Arten von Käse im Supermarkt oder auf Bauernmärkten zu kaufen gibt, empfehle ich jeden der Käse gerne isst, sich selbst mal an die Produktion zu wagen: Spannend die Prozesse zu verfolgen und Selbstgemachtes schmeckt bekannterweise doppelt lecker.

Topfencreme mit Beeren

(ca. 6 Portionen)
.Biskuit:
2 Eier
70g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1/2 Zitrone (Saft und Zesten)
50g Mehl
20g Stärke
.Creme:
2 Blatt Gelatine
200g Topfen
80g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
100ml Schlagobers
Saft einer 1/2 Zitrone
.Brombeersoße:
60g Brombeeren
50g Staubzucker
etwas Zitronenzesten
.Deko:
200g Brombeeren und Heidelbeeren
.Equipment:
4 Speiseringe

Für den Biskuitteig Eier trennen. Dotter mit Staubzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Zesten einer 1/2 Zitrone in einer weiteren Schüssel vermischen. Saft der Zitrone auspressen und unter die Dotter-Zucker-Masse mengen. Dann abwechselnd die trockenen Zutaten und das zu Schnee ausgeschlagene Eiklar unter die Masse heben. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Backblech mit Papier auslegen und die Speiseringe aufsetzen. Die Biskuitmasse auf die Formen verteilen. 20 min backen.

Für die Topfencreme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Topfen mit Staubzucker und Vanillezucker glatt rühren. Saft der Zitrone untermischen. Schlagobers steif schlagen und zur Seite stellen. 2 Esslöffel der Topfenmasse in einem kleinen Topf erhitzen. Gelatineblätter ausdrücken und in die erwärmte Creme mischen. Etwas auskühlen lassen und unter die restliche, kalte Masse mengen. Das geschlagene Schlagobers unterheben. Bis zur weiteren Verwendung im Kühlschrank parken.
Für die Brombeersoße die Brombeeren mit Staubzucker pürieren, dann durch ein Sieb streichen. Zitronenzesten untermischen und Soße zur Seite stellen.

Biskuitteig je 2-3x horizontal durchschneiden. Dann mit einem Biskuitteil beginnen und in ein breites Glas setzen. Einen Esslöffel Creme darauf verteilen, dann ein paar Früchte und einen Teelöffel Beerensoße. Dann noch je eine Schicht Biskuit, Creme, Soße und dann mit ein paar Beeren als Deko abschließen.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln