Alles Hafer, oder was? - Knuspermüsli Cake pops

Nach ein paar Tagen Pause ist bei uns der Sommer wieder zurückgekehrt. Die kurze Abkühlung war gut und der Regen dringend notwendig, vor allem für die umliegende Landwirtschaft. Auf Grund der warmen Temperaturen der letzten Wochen sieht man dieser Tage Bauern schon das erste Getreide einholen - ganz nach dem Sprichwort "die Gerste ist die Erste".
Eine Getreidesorte an deren goldenen Feldern wir uns noch ein paar Wochen erfreuen dürfen, ist der Hafer. Wusstet ihr, dass Hafer ein Dopingmittel für unseren Körper und unser Wohlbefinden ist und es neben den Haferflocken im Müsli noch viele andere leckere Rezepte mit Haferprodukten gibt?
Durch die enthaltenen komplexen Kohlenhydrate und vielen Ballaststoffe, halten uns Haferprodukte lange satt, sind Verdauungs-regulierend, gelten als natürlicher Cholesterinsenker und wirken sich positiv auf den Blutdruck aus. 
Nebenbei enthält Hafer viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe (u.a. Magnesium, Calcium, Zink) die unserem Nervensystem gut tun, bei der Zellerneuerung und dem Knochenaufbau helfen, sowie den Energie- und Muskel-Stoffwechsel regeln.
Was der Hafer noch alles kann und wie er uns bei einem gesunden Leben unterstützt, zeigt die Kampagne "Hafer, die Alleskörner" der deutschen Hafermühlen, auf deren Homepage ihr viele weitere Hintergrund-Infos, Rezepte und Tipps für die Verwendung von Haferprodukten findet.
Ich bin spätestens, seit dem ich vor einigen Monaten begonnen habe mein eigenes Porridge selbst zusammen zu mischen, ein echter Fan dieses Getreides. Und vor ein paar Wochen erreichte mich nun eine Test-Box von Haferprodukten, an deren Bestandteilen ich mich in den vergangenen Tagen ausprobiert habe. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Ein Knuspermüsli zum Selbermachen und eine süße Art Müsli mit Haferflocken und Nüssen zu essen: Cake pops mit Knuspermüsli und Jogurtkuchen. Meine Testesser waren begeistert. Viel Spaß beim Nachbacken und Schlemmen.

Knuspermüsli

(10 Müsli-Portionen)

.Zutaten:
150g zarte Haferflocken
50g Sonnenblumenkerne
70g Mandeln, klein gehackt
30 g Mandelstifte
50g geriebene Mandeln
40g Sesam
4 EL Sonnenblumenöl
2 EL Honig
100 g Rosinen

Haferflocken, Sonnenblumenkerne, gehackte und gestiftete Mandeln und Sesamsamen in einer Schüssel durchmischen. In einer großen Pfanne 2 Esslöffel des Sonnenblumenöls mit 1 Esslöffel Honig erwärmen. Etwa die Hälfte des Haferflocken-Nuss-Gemisch zugeben und ca. 10 min rösten lassen, dabei immer wieder gut durchrühren. Angeröstete Müslimischung zur Seite geben und Röst-Vorgang mit der zweiten Hälfte wiederholen. 
Müsli-Teile in der Pfanne wieder zusammenbringen, die Rosinen ergänzen und nochmal ein paar Minuten weiter erhitzen. Dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und auskühlen lassen. Müslimischung in einem luftdichten Behälter aufbewahren, dann ist sie einige Wochen haltbar.

Jogurtkuchen

(12 Stk.)
.Kuchenteig:
150g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
190g Butter
1 TL Vanillearoma
3 Eier
240g (Weizen-) Mehl
60g Hafermehl
1/2 Pkg. Backpulver
200g Jogurt

Für den Jogurtkuchen zimmerwarme Butter mit Kristall- und Vanillezucker cremig schlagen. Vanillearoma und dann Eier einzeln zugeben und unterrühren. Weizen- und Hafermehl mit Backpulver in einer separaten Schüssel vermischen und dann abwechselnd mit dem Jogurt unter die Butter-Zuckermasse mengen. Backrohr auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Runde Tortenform (ca. 20 cm Durchmesser) oder Kastenform einfetten und bemehlen. Teig einfüllen und 60 min backen. Kuchen gut auskühlen lassen.

Knuspermüsli Cake pops

(ca. 14 Stk.)

.Kuchen:
240 g Jogurtkuchen, 1/2 Menge von Rezept oben
.Frosting:
60g Frischkäse
50g Staubzucker
100g Knuspermüsli
.Glasur & Deko:
150g weiße Schokolade
2 EL Pflanzenfett
70g Knuspermüsli
.Equipment:
14 Cake pop Stiele

Den vorbereiteten Kuchen entrinden und zerkrümeln. Frischkäse mit Staubzucker cremig rühren, dann die Kuchenbrösel und 100g Knuspermüsli (dabei große Rosinenstücke vorher entfernen oder teilen) unterkneten. Cake pop Masse ca. 60 min kühl stellen. 
Den gekühlten Teig in je ca. 30g schwere Portionen teilen und Kugeln formen. Diese wieder 60 min kühlen. Das Knuspermüsli für die Deko vorbereiten und klein hacken, dann zur Seite stellen.
Für die Glasur die weiße Schokolade über Wasserdampf schmelzen, zum Schluss das Pflanzenfett zugeben und glatt rühren. Cake pop Stiele etwa 1/2 cm in die flüssige Schokolade tunken, etwas abtropfen lassen und dann vorsichtig in den Teigkugeln versenken (bis ca. 2/3 der Kugel). Cake pops nochmal 15 min kühl stellen, damit die Schokolade am Stiel fest werden kann.
Die Teigkugeln nun vorsichtig komplett in die Glasur tunken und überschüssige Schokolade abtropfen lassen bzw. vorsichtig am Schüsselrand "abschlagen". Die überzogenen Kuchen-Kügelchen in einem Cake pop Ständer oder Styropor kurz trocken lassen. Bevor die Glasur fest wird (nach max. 5 min), Cake pops in vorbereitete Knuspermüsli-Brösel drücken und zum weiteren Trocknen auf einem Backpapier platzieren. Alles klar? Alles Hafer!

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln