Giraffe, Nilpferde & Affen, meine "cute 5" - Safari Torte

Es ist ein magisches Erlebnis Giraffen, Nilpferde, Elefanten, Zebras, Affen, Antilopen, Wildkatzen, usw. in freier Wildbahn zu beobachten. Willkommen in den Weiten der afrikanischen Savanne!
Zahlreiche Naturschutzgebiete und Nationalparks bilden einerseits die Heimat dieser Wildtiere andererseits Schutz der zum Teil noch unberührten Natur. Beides kann auf einer Safari-Tour hautnah und bewusst bewundert werden. 
Die Weite, die Tiere aber auch die Mentalität der Menschen in dieser Region liefern ein perfektes Ambiente um zur Ruhe kommen. Ein afrikanischen Sprichwort lautet: "Ihr in Europa habt die Uhr, wir in Afrika haben die Zeit!", wie wahr...
Zum Träumen vom ungezähmten Kontinent möchte ich euch heute eine Safari-Torte (meine heurige Geburtstagstorte) präsentieren, mit meinen "cute 5": zwei verspielte Affen, Mama und Baby Nilpferd und eine schielende Giraffe.

Ricotta Thymian Torte mit Erdbeercreme

(ca. 16 Stk.)
.Lemon Ricotta Kuchen
170g Butter
240g Zucker
1 EL Zitronenzesten
1 TL Vanilleextrakt
3 Eier
190g Ricotta
270g Mehl
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
120ml Buttermilch
.Thymian Sirup
2 EL Zitronensaft
115g Zucker
10 Zweige Thymian
.Erdbeercreme
3 Blatt Gelatine
3 Eiklar
225g Staubzucker
170g Butter
115g Frischkäse
250g Erdbeeren
.Ganache (für Motivtorten-Verwendung):
450g weiße Schokolade
170ml Schlagobers

Für die Ganache Schokolade in kleine Stücke hacken. Schlagobers aufkochen, dann von der Hitze nehmen, Schokolade zugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Ganache gut (am besten über Nacht) auskühlen lassen.

Für den Biskuitteig die zimmerwarme Butter cremig schlagen. Zucker, Zitronenschalen und Vanilleextrakt untermischen. Die Eier einzeln zugeben und immer wieder gut verrühren. Ricotta vorsichtig untermengen. 
Mehl, Backpulver, Natron und Salz in einer zweiten Schüssel durchrühren. Abwechselnd dieses Mehl-Gemisch und die Buttermilch unter die restliche Masse mixen. Backrohr auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Tortenform mit 24 cm Durchmesser einfetten und den Teig einfüllen. Torte für 70 min backen, dann gut auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit den Thymian-Sirup vorbereiten: 60ml Wasser mit Zitronensaft und Zucker zum Kochen bringen. Auf kleine Flamme zurückdrehen, Thymian-Zweige zugeben und den Sirup für 10 min köcheln lassen. Thymian-Zweige entfernen und Sirup auskühlen lassen.

Für die Erdbeercreme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Das Eiweiß in einer großen, hitzebeständigen Schüssel anschlagen. Staubzucker zugeben und über Dampf für ca. 10 Minuten ausschlagen. Schüssel vom Dampf nehmen und weiter mixen bis die Masse abgekühlt ist. Die Butter löffelweise zugeben und gut in die Masse einrühren. Etwas Frischkäse erwärmen und die Gelatine darin auflösen. 
Erwärmten Frischkäse mit dem restlichen Käse vermischen und alles unter die Schnee-Masse mengen. Im Kühlschrank parken. Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden.

Ausgekühlten Tortenboden 2x horizontal durchschneiden. Den oberen Tortenboden kopfüber in einen Tortenring (oder die gesäuberte Tortenform) setzen. Kuchen-Schnittfläche mit Thymian-Sirup beträufeln, etwas einwirken lassen und dann eine Hälfte der Creme sowie der Erdbeer-Stücke auf den Tortenboden verteilen. Weiteren Tortenboden aufsetzen, mit Sirup beträufeln und wieder mit Creme und Erdbeeren toppen. Dritten Tortenboden ebenfalls mit Sirup verfeinern und auf die Torte setzen. Diese nun für ca. 1h kaltstellen. Torte als Naked Cake verwenden oder für Motivtorten/Fondant-Decke mit Ganache einstreichen und über Nacht kaltstellen.


Eierlikör Mohn Torte

(Ca. 12 -14 Stk.)
.Eierlikör-Kuchen:
270g Butter
270g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
5 Eier
235g Mehl
1 Pkg. Backpulver
75g Schokostückchen
Schale einer 1/2 Zitrone
220ml Eierlikör
.Mascarino-Mohn-Creme:
100ml Schlagobers
200g weiße Schokolade
250g Mascarino
30g gemahlenen Mohn
.Ganache (Glasur, für Motivtorten-Verwendung):
350g weiße Schokolade
130ml Schlagobers

Für die Creme und Glasur-Ganache die angegebene Schokolade in kleine Stücke hacken. In zwei Töpfen Schlagobers aufkochen, dann von der Hitze nehmen, jeweils Schokolade zugeben und zu glatten Cremen verrühren. Ganache-Massen gut (am besten über Nacht) auskühlen lassen.

Für den Kuchen die zimmerwarme Butter mit Kristallzucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier trennen und die Dotter einzeln zur Zucker-Butter-Masse geben und gut verrühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und im Kühlschrank parken. Backrohr auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
Mehl mit Backpulver mischen und einmal durchsieben. Die Schoko-Stückchen und abgeriebene Schale einer halben Zitrone unterheben und dann abwechselnd mit dem Eierlikör unter die restliche Masse rühren. Abschließend den Eischnee unterheben. Tortenform mit 18 cm Durchmesser einfetten und bemehlen, dann Teig einfüllen. Kuchen 45 min Minuten backen und dann gut auskühlen lassen (mind. 1h).

Für die Creme-Füllung ausgekühlte Ganache mit Mascarino verrühren, dann Mohn untermischen. Masse 30 min kaltstellen. 

Ausgekühlten Kuchen 2x horizontal durchschneiden. Den oberen Tortenboden kopfüber zurück in die (gesäuberte) Tortenform setzen. Ca. die Hälfte der Füllung darauf verteilen. Nächsten Tortenboden aufsetzen und den Rest der Creme auftragen. Den letzten Tortenboden aufsetzen und die Torte gut 1 Stunde kaltstellen. Torte nun als Naked Cake verwenden oder für Motivtorten/Fondant-Decke mit Ganache einstreichen und über Nacht kaltstellen.

Safari Torte 

(ca. 28-30 Stk.)
.Deko:
600g gelben Fondant
500g weißen Fondant
300g grünen Fondant (ev. verschiedene Nuancen)
150g grauen Fondant
150g dunkelbraunen Fondant
etwas hellbraunen, schwarzen, roten Fondant
braune und schwarze Lebensmittelfarbe (Gel oder flüssig)
etwas Alkohol

Wie schon in einigen, anderen meiner Rezepten erwähnt, sind Motivtorten nicht in wenigen Minuten gemacht und benötigen auf Grund der vielen Schritte und Wartezeiten ein paar Tage Zeit. Folgend meine Aufteilung bzw. Empfehlung für die 2-stöckige Safari-Torte:

Tag 1 - Ganache, Kuchen und Fondant Figuren vorbereiten: 
Der erste Tag oder Abend steht im Zeichen der Vorbereitungsarbeiten: also Kuchen backen, Ganache glattrühren, Sirup vorbereiten und alles über Nacht gut auskühlen lassen.
Damit die Fondant-Figuren bis zum Anschneiden der Torte gut ausgehärtet sind, werden diese auch am ersten Tag gebastelt. Dazu möchte ich euch auf verschiedene bereits existierende Vorlagen und Anleitungen im WWW verweisen, wo sich schon andere Künstlerinnen viel Mühe gemacht haben, um die Schritte der Tier-Figuren zu beschreiben:
Die Affen wurden nach der Bild-Anleitung von Frau fon Dant zusammengebaut. Hierbei ist wichtig mit den dünnen Teilen sehr vorsichtig umzugehen und die Teile so lange wie möglich mit diversen Hilfsmittel (Küchenrolle, kleinen Behältern, usw.) zu stützen und zu schützen.
Eine tolle Anleitung für eine Giraffe findet ihr in der Zuckerwelt von Marianne Daubner. Nilpferd-Mama und Nilpferd-Baby sind nach einer Vorlage von Mardie Makes Cakes entstanden. 
Für alle Fondant-Figuren gilt, diese einzeln gut aushärten zu lassen und erst für die Torten-Finalisierung zusammenzusetzen bzw. zu kleben.

Tag 2 - Füllungen und die Torten zusammensetzen: 
Nächster Schritt ist die Tortenfüllungen vorzubereiten, Tortenböden durchzuschneiden und die Kuchen mit den Cremen zu befüllen. Ist die geschehen, benötigen die Torten wieder einige Stunden zum Kühlen. 
(Wenn Zeit ist, können Tag 2 und 3 gern auch auf einen Tag zusammengefasst werden: Vormittag die gerade beschriebenen Schritte, Nachmittag/Abend die folgenden von Tag 3)

Tag 3 - Torten mit Ganache einstreichen, Cake board eindecken:
Die gut gekühlten Torten mit der vorbereiteten Ganache ein- und glattstreichen. 2-3 Stunden kaltstellen und Vorgang wiederholen um Unebenheiten auszubessern. Nochmal 2-3 Stunden kaltstellen. 
Um einen soliden Untergrund für die Torte zu haben, wird an diesem Tag noch das Cake board mit grünem Fondant eingedeckt - dann bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Tag 4Torten mit Fondant eindecken, Deko:
Am letzten Tag die Torten aus der Kühlung holen und ca. eine Stunde an Raumtemperatur gewöhnen lassen. 
Leoparden/Ricotta Thymian Torte mit gelb-orangem Fondant eindecken: großzügig, dünn ausrollen und über die Torte legen. Vorsichtig an den Seiten glattstreichen und überschüssigen Fondant abschneiden.
Braune Lebensmittelfarbe mit ein paar Tropfen Alkohol vermischen und Flecken auf die Torte setzen. Sobald die braune Farbe eingetrocknet ist, die Flecken mit schwarzer Farbe umranden. Torte auf das vorbereitete Cake board setzen. Für den Tortenabschluss dünne Fondant-Schlangen ausrollen, verdrehen und rund um die Torte legen.
Die Zebra/Eierlikör Mohn Torte mit weißem Fondant eindecken. Vorsichtig auf die Leoparden Torte setzen und mit schwarzer Lebensmittelfarbe beliebig viele Zebra-Streifen auf die Torte malen. Etwas trocknen lassen und dann mit grünen Fondant - Blättern den Torten-Abschluss/Übergang abdecken.
Die Fondant Figuren auf der Torte platzieren und nach Belieben mit weiteren Blättern oder angedeuteten Lianen-Stämmen dekorieren.

Print this post

Beliebte Posts aus diesem Blog

Agape mit regionaler Spezialität: Innviertler Zelten

Jetzt wird's närrisch! - Punschkrapferl

Kokosbusserl de luxe - Kokoskuppeln